Neubau Schule und Kindergarten, Holziken

projektbeschrieb

Mit Ausnahme des Untergeschosses wird das bestehende Schulhaus Hueb in Holziken abgebrochen. Das Untergeschoss wird gegen Süden um 245m2 erweitert und umgebaut. Darüber wird (erschlossen über ein neues Treppenhaus) ein neuer zweigeschossiger Bau mit einer Geschossfläche von 750m2 realisiert.

Im Untergeschoss befinden sich der bestehende Schutzraum, ein neuer Kellerraum, die Technikräume und ein Hauswartraum. Im Erdgeschoss sind drei Kindergartenzimmer, Verkehrsflächen mit Garderoben, ein Gruppenraum, WC-Anlagen, Lehrerzimmer und ein Aussengeräteraum vorgesehen. Im Obergeschoss sind drei Schulzimmer, Verkehrsflächen mit Garderoben, ein Raum für Textiles Werken, Gruppenräume, Materialraum, WC-Anlagen und ein Raum für die Arbeitsvorbereitung geplant.                                          

Bei diesem Projekt stellte die kurze Bauzeit eine besondere Herausforderung dar. 

tragkonstruktion

Der Neubau wurde flachfundiert und in Massivbauweise erstellt: Bodenplatte, Stützen, Wände und Decken in Beton.

Der Übergang am bestehenden Schutzraum sowie für die vertikale Lastabtragung als für die Erdbebenbemessung musste speziell geachtet werden. Besonders anspruchsvoll war die Ausführung sämtlicher tragenden Wände in Sichtbeton.

Besondere anforderungen

- Treppenhaus sowie alle Wände mit anspruchsvollem Sichtbeton Typ 4.1.4

- Diverses Abfangscheiben

- Verstärkung vom bestehenden Untergeschoss mittels geklebten Stahllamellen

- Kurze Bauzeit


zurück

Details zu Referenz

 Bau / Konstruktiver Ingenieurbau

Auftraggeber

Einwohnergemeinde Holziken

 

Objekttyp

Schulgebäude

 

Bausumme

ca. 3.25 Mio. Sfr.

 

Architekt

Lämmli Architektur AG, Aarau

 

Planung

2015 - 2017

 

Ausführungsdatum

2017

 

Unsere Leistungen

  • Vorprojekt

  • Bauprojekt

  • Bewilligungsverfahren / Auflageprojekt

  • Submission

  • Ausführungsplanung

  • Ausführung