Energieverbund Zürich-Altstetten (ewz)

ewz plant in Zürich-Altstetten einen neuen Energieverbund. Mit der Auskopplung von gereinigtem Abwasser der ARA Werdhölzli wird ein Anergienetz auf einer Trasse-Länge von 10 km aufgebaut. Der Verbund soll bis 2018 umgesetzt werden.

Projektbeschrieb

Die neue Energiezentrale befindet sich direkt neben der Limmat und entnimmt das gereinigte Abwasser der ARA. Das Wasser wird in einem Kreislauf in den Verbund geleitet. Der Energieverbund Altstetten ergänzt somit bereits bestehende Verbunde in diesem Gebiet.

Die Rohrdimensionen bewegen sich zwischen DN630 und DN355.

Erste Projekte

Erste Abschnitte sind bereits ausgeführt oder in Ausführungsplanung. So wird der Abschnitt im Bereich Bernstrasse – Nationalstrasse in Koordination mit dem ASTRA aufbereitet. Der Abschnitt Flurstrasse – das Endstück des Verbundes – beim Zollfreilager wurde per Mai 2015 bereits fertiggestellt. Der Bau der Zentrale soll im Herbst 2016 beginnen. Im Bereich Flurstrasse wurden teils Abschnitte mittels Spülbohrverfahren erstellt (Grundwasser).


zurück

Details zu Referenz

Fernwärme-/Fernkältebau / Allgemeiner Tiefbau / Werkleitungsbau / Spezialtiefbau

Auftraggeber

ewz Energiedienstleistungen

Referenz

Rainer Schellenberg
058 319 43 66

Objekttyp

Fernwärme, Fernkälte, Werkleitungsbau, Microtunneling, Strassenbau

Bausumme

33 Mio. CHF (ohne Zentrale)

Ausführungszeit

2015 - 2018

Unsere Leistungen

  • Gesamtkonzept

  • Variantenstudien

  • Koordination Stadtintern

  • Bewilligungen/Zirkulationen

  • Ausschreibung (Flurstrasse)

  • Bauleitung